Schwibbogen

Die Geschichte der Schwibbögen

 

Der uns heute bekannte Schwibbogen entsand in seiner Form jedoch erst 1937. Im Westerzgebirgischen Schwarzenberg fand zu damaliger Zeit die sogenannte "Feieromnd Ausstellung" statt. Ein 7m x 4m grosser Schwibbogen diente zudem als Werbeträger für diese Ausstellung und erweckte dementsprechend Aufsehen, denn kein geringerer als Paula Jordan entwarf diesen einmaligen Schwibbogen, welcher die Geschichte des Erzgebirges darstellte.

Max Schanz dagegen stellte im Gegensatz zu den Bögen aus dem Westerzgebirge etwa 2 Jahre vorher einen Schwibbogen aus Holz her. Dieser in Seiffen entstandene Schwibbogen hatte die Seiffener Kirche umringt von winterlichen Spielzeugmacher-Häuseln als Motiv.

Im Laufe der Jahrhunderte entwickelte sich aus der Not eine kleine "Industrie", die jedoch bei weitem nicht mehr nur auf die Schwibbögen beschränkt war, sondern vielmehr all die Handwerke umfasst, welche wir heute noch als Volkskunst schätzen.
 

Die Geschichte der Schwibbögen   Der uns heute bekannte Schwibbogen entsand in seiner Form jedoch erst 1937. Im Westerzgebirgischen Schwarzenberg fand zu damaliger Zeit die... mehr erfahren »
Fenster schließen
Schwibbogen

Die Geschichte der Schwibbögen

 

Der uns heute bekannte Schwibbogen entsand in seiner Form jedoch erst 1937. Im Westerzgebirgischen Schwarzenberg fand zu damaliger Zeit die sogenannte "Feieromnd Ausstellung" statt. Ein 7m x 4m grosser Schwibbogen diente zudem als Werbeträger für diese Ausstellung und erweckte dementsprechend Aufsehen, denn kein geringerer als Paula Jordan entwarf diesen einmaligen Schwibbogen, welcher die Geschichte des Erzgebirges darstellte.

Max Schanz dagegen stellte im Gegensatz zu den Bögen aus dem Westerzgebirge etwa 2 Jahre vorher einen Schwibbogen aus Holz her. Dieser in Seiffen entstandene Schwibbogen hatte die Seiffener Kirche umringt von winterlichen Spielzeugmacher-Häuseln als Motiv.

Im Laufe der Jahrhunderte entwickelte sich aus der Not eine kleine "Industrie", die jedoch bei weitem nicht mehr nur auf die Schwibbögen beschränkt war, sondern vielmehr all die Handwerke umfasst, welche wir heute noch als Volkskunst schätzen.
 

Filter schließen
von bis
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
1 von 5
Schwibbogen Fichtelberg verschneit
Schwibbogen Fichtelberg verschneit
LED Schwibbogen: verschneiter Fichtelberg klein, indirekt beleuchtet, ,mit Thielfiguren, 50cm Mehrschichtschwibbogen -kleiner Fichtelberg- verschneit, in aufwendiger Aibrushtechnik beschneit, aus 3 mm Birkensperrholz gefertigt, mit...
252,60 € *
Schwibbogen Fichtelberg
Schwibbogen Fichtelberg
Schwibbogen, Fichtelberg
236,90 € *
TIPP!
Schwibbogen Frauenkirche Dresden
Schwibbogen Frauenkirche Dresden
Schwibbogen, Frauenkirche, LED
249,50 € *
Schwibbogen Fichtelbergidylle verschneit
Schwibbogen Fichtelbergidylle verschneit
Fichtelbergidylle, Schwibbogen
476,00 € *
TIPP!
Schwibbogen 3D Altseiffen
Schwibbogen 3D Altseiffen
Der Schwibbogen Altseiffener Handwerk zeigt in der Ferne das Dorf Seiffen mit seiner charakteristischen Kirche. Zwei geschnitzte Massivholzfiguren bilden den zentralen Blickfang dieses typisch erzgebirgischen Schwibbogens. Mit einer...
238,40 € *
TIPP!
Schwibbogen Winterkinder
Schwibbogen Winterkinder
Schwibbogen Winterkinder mit Innenbeleuchtung im Sockel Größe: 57 x 38 cm
98,00 € *
TIPP!
Schwibbogen Bergmann
Schwibbogen Bergmann
Schwibbogen
98,00 € *
TIPP!
Schwibbogen Bergmannsmotiv
Schwibbogen Bergmannsmotiv
Schwibbogen, Bergmann
154,80 € *
Schwibbogen Schlosswanderung
Schwibbogen Schlosswanderung
Schwibbogen, Schlosswanderung
245,60 € *
Schwibbogen Knecht Ruprecht
Schwibbogen Knecht Ruprecht
Schwibbogen, Ruprecht, Weihnachtsmann
178,00 € *
Schwibbogen Wildfütterung
Schwibbogen Wildfütterung
Schwibbogen Wildfütterung mit geschnitzen Rehen Größe: 52 cm
189,00 € *
Schwibbogen Rund um die Greifensteine LED
Schwibbogen Rund um die Greifensteine LED
Schwibbogen, doppelt, Greifensteine
190,00 € *
1 von 5
Zuletzt angesehen