Schwibbogen

Die Geschichte der Schwibbögen

 

Der uns heute bekannte Schwibbogen entsand in seiner Form jedoch erst 1937. Im Westerzgebirgischen Schwarzenberg fand zu damaliger Zeit die sogenannte "Feieromnd Ausstellung" statt. Ein 7m x 4m grosser Schwibbogen diente zudem als Werbeträger für diese Ausstellung und erweckte dementsprechend Aufsehen, denn kein geringerer als Paula Jordan entwarf diesen einmaligen Schwibbogen, welcher die Geschichte des Erzgebirges darstellte.

Max Schanz dagegen stellte im Gegensatz zu den Bögen aus dem Westerzgebirge etwa 2 Jahre vorher einen Schwibbogen aus Holz her. Dieser in Seiffen entstandene Schwibbogen hatte die Seiffener Kirche umringt von winterlichen Spielzeugmacher-Häuseln als Motiv.

Im Laufe der Jahrhunderte entwickelte sich aus der Not eine kleine "Industrie", die jedoch bei weitem nicht mehr nur auf die Schwibbögen beschränkt war, sondern vielmehr all die Handwerke umfasst, welche wir heute noch als Volkskunst schätzen.
 

Die Geschichte der Schwibbögen   Der uns heute bekannte Schwibbogen entsand in seiner Form jedoch erst 1937. Im Westerzgebirgischen Schwarzenberg fand zu damaliger Zeit die... mehr erfahren »
Fenster schließen
Schwibbogen

Die Geschichte der Schwibbögen

 

Der uns heute bekannte Schwibbogen entsand in seiner Form jedoch erst 1937. Im Westerzgebirgischen Schwarzenberg fand zu damaliger Zeit die sogenannte "Feieromnd Ausstellung" statt. Ein 7m x 4m grosser Schwibbogen diente zudem als Werbeträger für diese Ausstellung und erweckte dementsprechend Aufsehen, denn kein geringerer als Paula Jordan entwarf diesen einmaligen Schwibbogen, welcher die Geschichte des Erzgebirges darstellte.

Max Schanz dagegen stellte im Gegensatz zu den Bögen aus dem Westerzgebirge etwa 2 Jahre vorher einen Schwibbogen aus Holz her. Dieser in Seiffen entstandene Schwibbogen hatte die Seiffener Kirche umringt von winterlichen Spielzeugmacher-Häuseln als Motiv.

Im Laufe der Jahrhunderte entwickelte sich aus der Not eine kleine "Industrie", die jedoch bei weitem nicht mehr nur auf die Schwibbögen beschränkt war, sondern vielmehr all die Handwerke umfasst, welche wir heute noch als Volkskunst schätzen.
 

Filter schließen
von bis
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
1 von 4
Lignulum Ovum
Lignulum Ovum
3200 - LIGNULUM®ovum LED farbig steuerbar, beleuchtete Kirche u. Häuser RGB-Farbwechsel Fernbedienung Farbgestaltung: mono (40 cm hoch, 36 cm breit) Steuerung der Farben und Programme bequem mit Fernbedienung Optional erhältlich:...
699,00 € *
Lignulum Arcus
Lignulum Arcus
3100 - LIGNULUM®arcus LED farbig steuerbar, beleuchtete Kirche u. Häuser RGB-Farbwechsel Fernbedienung Farbgestaltung: mono (30 cm hoch, 63 cm breit) Steuerung der Farben und Programme bequem mit Fernbedienung Optional erhältlich:...
899,00 € *
Schwibbogen mit Greifensteine, natur
Schwibbogen mit Greifensteine, natur
Schwibbogen, Schwibbogen mit Greifensteine
1.090,00 € *
Schwibbogen mit Greifensteine, farbig lasiert
Schwibbogen mit Greifensteine, farbig lasiert
Schwibbogen, Schwibbogen geschnitzt,
1.190,00 € *
Lichterbogen Motiv "Blätter"
Lichterbogen Motiv "Blätter"
Lichterbogen, Schwibbogen, LED, KWO
320,00 € *
Lichterspitze Motiv Waldhaus
Lichterspitze Motiv Waldhaus
Lichterspitze, Fensterspitze
89,00 € *
Lichterspitze Motiv Seiffener Kirche
Lichterspitze Motiv Seiffener Kirche
Lichterspitze, Fensterspitze
89,00 € *
Schwibbogen Waldhaus, klein
Schwibbogen Waldhaus, klein
Schwibbogen Motiv Waldhaus einfache Ausführung Größe: 50 x 32 cm
65,00 € *
Schwibbogen Waldhaus, groß
Schwibbogen Waldhaus, groß
Schwibbogen Motiv Waldhaus einfache Ausführung, elektrisch beleuchtet
82,00 € *
Schwibbogen mit Stollenmund und Erzgebirgslandschaft farbig
Schwibbogen mit Stollenmund und...
Schwibbogen, Schwibbogen geschnitzt
2.095,00 € *
Schwibbogen mit Stollenmund und Erzgebirgslandschaft
Schwibbogen mit Stollenmund und...
Schwibbogen geschnitzt
1.820,00 € *
Schwibbogen Christi Geburt
Schwibbogen Christi Geburt
Schwibbogen "Christi Geburt" elektrisch beleuchtet Größe: 68 x 40 cm
81,00 € *
1 von 4
Zuletzt angesehen